20mm vs 20mm

Hätte nie gedacht, dass ich mich auch mal dazu hinreißen lasse, einen Vergleichstest zu starten aber warum auch nicht. Das 20mm/2.8 D ist eine ordentliche Linse und selbst wenn sie etwas langsam fokussiert, ist sie für die Hochzeitsreportage durchaus brauchbar.
Da ich meine irgendwie halb geschenkt / geborgt bekam – war ich schon immer scharf auf die neuere G Variante – zwar aus China aber eben ein Jahrzehnt jünger.
Nun gibt es ja da noch Leute, die die 20er noch mehr nutzen und schätzen – die Astrofotografen.
so hab ich mich einfach mal mit beiden Linsen auf den Balkon gestellt und den Himmel ins Visier genommen (das ‚alte‘ schon vor mehreren Monaten) – die Ergebnisse in groß für die Pixelzähler liegen hiermarco_dierbach_20160207-_d8c4270marco_dierbach_20160914-_d8c9640

Mein Ergebnis – ein gut erhaltenes 20er/2.8 D ( was ja auch noch um die 550 € gehandelt wird) ist vollkommen ok für die Abbildung des Nachthimmels. Gerade da man ja eh höhere ISO Werte anstrebt, wegen der Farbwiedergabe. Aber wenn man noch ne Schippe drauf legen will und Reserven haben will – das 20/1.8G ist schon ne Wucht.
Nachtrag vom 23.09.2016:
Im Urlaub an der Ostsee, wo die Luft ein wenig sauberer und der Licht-Smog ein wenig dünner ist hab ich mir die neue 20er Mal in den Garten gestellt und versucht die Milchstraße, zu entdecken. Und siehe da: 20160921234935-_d8c9672 20160921234826-_d8c9669 läuft:)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.